Die Gießen 46ers verpassen das Basketball-Wunder und beenden die Bundesliga-Saison nach der Pleite in Bamberg definitiv auf einem Abstiegsrang. Ein Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt gibt es dennoch. Auch die Skyliners verlieren.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 46ers steigen aus der Bundesliga ab

John Bryant von den Gießen 46ers
Ende des Audiobeitrags

Der sportliche Abstieg der Gießen 46ers aus der Basketball-Bundesliga ist besiegelt. Die Mittelhessen verloren am Dienstag mit 90:99 bei den Baskets aus Bamberg und beenden die Saison damit definitiv auf einem Abstiegsplatz. Die direkten Konkurrenten Würzburg und MBC sind aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs nicht mehr einzuholen, bester Werfer der Gießener war Diante Garrett mit 26 Punkten.

Etwas Hoffnung auf den Klassenerhalt gibt es dennoch: Da der potenzielle Aufsteiger Leverkusen keine Lizenz beantragt hat, könnte es einen zusätzlichen BBL-Starter und eine Wildcard geben. Ob die 46ers diese Wildcard in Anspruch nehmen würden, ist jedoch noch offen.

Weitere Informationen

Bamberg - Gießen 46ers 99:90 (56:48)

Beste Werfer Bamberg: Hall (18), Sengfelder (15), Larson (15), Ogbe (12), Kravish (10)
Beste Werfer Gießen: Garrett (26), Bryant (22), James (16), Hamilton (12)

Ende der weiteren Informationen

Deutliche Pleite für die Skyliners

Die Skyliners Frankfurt haben zeitgleich in der Basketball-Bundesliga eine deutliche Auswärtsniederlage kassiert. In Bayreuth verloren die Hessen mit 58:81 (30:43). Es war die fünfte Pleite in Serie. Damit haben die Skyliners, die noch immer ersatzgeschwächt antreten müssen, seit ihrer Quarantäne alle Spiele verloren.

In der Tabelle haben sie, genau wie Gegner Bayreuth, weder mit den Playoffs noch mit dem Abstieg etwas zu tun. Für die Frankfurter stehen nun noch zwei Saisonspiele an: Am Freitag (19 Uhr) in Würzburg und am Sonntag (15 Uhr) gegen Hamburg.

Weitere Informationen

Bayreuth - Frankfurt 81:58 (43:30)

Beste Werfer Bayreuth: Walker (23), Seiferth (14), Tiby (11)
Beste Werfer Frankfurt: Moore (16), Murphy (16)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, 04.05.2021, 21 Uhr