Die Gießen 46ers haben kommenden Samstag (20.30 Uhr) eine echte Herkules-Aufgabe zu bewältigen.

Der Tabellenletzte aus Mittelhessen muss beim Ligaprimus in Ludwigsburg ran. Die Baden-Württemberger haben zuletzt elf Spiele in Folge gewonnen. Der letzte Sieg der 46ers datiert noch aus dem vergangenen Jahr. "Ludwigsburg spielt über 40 Minuten sehr aggressiv und mit viel Intensität. Wir dürfen uns durch ihren Druck am Ball und im ersten Passweg nicht aus dem Rhythmus bringen", so Gießens Head-Coach Rolf Scholz. Der Matchplan der 46ers: das Tempo bestimmen und über die großen Spieler am Brett punkten.