Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gießen 46ers ohne Chance gegen Ulm

Ein Gießener und ein Ulmer kämpfen um den Ball

Der Mini-Höhenflug der Gießen 46ers in der Basketball-Bundesliga ist jäh gestoppt worden. Gegen Ulm sahen die Mittelhessen kein Land. Im Großen und Ganzen besiegten die 46ers sich allerdings selbst.

Die Gießen 46ers haben ihr Heimspiel gegen Ulm am Sonntag deutlich verloren. Die Mittelhessen hatten den Gästen aus Baden-Württemberg nur im ersten Viertel etwas entgegenzusetzen. Am Ende zogen die Gastgeber vor 3.145 Zuschauern aber mit 77:97 klar den Kürzeren.

Hauptverantwortlich für die Niederlage waren die unnötigen Ballverluste, von denen Gießen ganze 21 produzierte - nahezu doppelt so viele wie der Gegner. Die Freiwurfquote (57 Prozent) war ebenfalls mangelhaft. Top-Scorer der Gießener waren Point Guard Stephen Brown (16 Punkte) und Shooting Guard Teyvon Myers (15).

Sendung: hr-iNFO, 1.12.2019, 17.30 Uhr