Rolf Scholz

Die Gießen 46ers müssen sich nach einem neuen Trainer umgucken. Headcoach Rolf Scholz kehrt in den Polizeidienst zurück, der Club befindet sich mit potenziellen Nachfolgern in Gesprächen und will "zeitnah" Vollzug melden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gießen 46ers bekommen Wildcard

Gießen verabschiedet sich von seinen Fans
Ende des Audiobeitrags

Die Gießen 46ers müssen sich einen neuen Trainer suchen. Rolf Scholz hört als Coach beim Basketball-Bundesligisten auf und kehrt in den Polizeidienst zurück. Der 40-Jährige, der den Posten Mitte Dezember übernommen hatte, wird künftig wieder als Hauptkommissar arbeiten. Das gab der Klub am Montag bekannt. 

"Wir hatten mit Rolf Scholz sehr gute Gespräche, doch die Vereinbarkeit zwischen den beiden Berufszweigen konnte nicht gewährleistet werden", sagte Geschäftsführer und Sportdirektor Sebastian Schmidt zur Entscheidung. Wer neuer Chefcoach der Gießener wird, die nach dem sportlichen Abstieg dank einer Wildcard in der BBL geblieben sind, ist noch offen.

Gute Gespräche mit potenziellen Nachfolgern

Der Klub befindet sich nach eigenen Angaben "bereits im Prozess der Trainerfindung. Dabei steht man in guten Gesprächen und ist optimistisch, in naher Zukunft einen geeigneten Kandidaten als Nachfolger von Rolf Scholz der Öffentlichkeit präsentieren zu können."