Die Gießen 46ers sind nach längerer Zwangspause wegen mehrerer Corona-Fälle zurück im Alltag der Basketball-Bundesliga.

Die Mannschaft von Headcoach Pete Strobl trifft am Samstag (20.30 Uhr) auf das Spitzenteam aus Bamberg und geht als Außenseiter in die Partie. "Wir sind bereit, alles gegen Bamberg zu geben, aber es ist schwer vorhersehbar, wie wir nach der Quarantäne performen", dämpfte Strobl allzu hohe Erwartungen. Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht jedoch, wie wichtig ein Sieg wäre: Die Mittelhessen stecken als Drittletzter mittendrin im Abstiegskampf.