Die Deutschen Basketballer sind bei Olympia mit einer Niederlage gestartet. Kapitän Robin Benzing erkannte die Klasse der Italiener an, sieht aber noch Chancen für das restliche Turnier.

Der im hessischen Seeheim-Jugenheim geborene Robin Benzing kritisierte das Deutsche Team nach der Olympia-Auftaktpleite gegen Italien bei der Sportschau: "Wir haben die Contenance verloren und nicht mehr das gemacht, was wir 36 Minuten gut gemacht haben." 13 Jahre nach dem bislang letzten Auftritt bei Sommerspielen unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl Italien zum Vorrundenauftakt in Saitama mit 82:92 (46:43) und steht in der Gruppe B schon unter Druck. 

"Bei so einem Spiel zählen Kleinigkeiten. Italien ist eine Topmannschaft und hat das bestraft", sagte Benzing. Dennoch mag der Spielführer den Kopf noch nicht in den Sand stecken: "Wir haben eine sehr gute Mannschaft, die jeden schlagen kann. Wir müssen uns nicht verstecken." Will die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) als eines der zwei besten Teams aus der Staffel sicher ins Viertelfinale einziehen, sind am Mittwoch (03.00 Uhr MESZ) gegen Nigeria und am Samstag gegen Australien (10.20) Siege Pflicht.