Matt Mobley Skyliners

Die Bundesliga-Basketballer der Frankfurt Skyliners müssen in der kommenden Saison ohne ihren besten Spieler auskommen. Matt Mobley zieht es nach Spanien. Neben einem weiteren Abgang gibt es aber auch einen Neuzugang.

Matt Mobley verlässt die Frankfurt Skyliners. Der zweitbeste Scorer der abgelaufenen BBL-Saison beendet wie erwartet sein Engagement in Hessen und schließt sich dem spanischen Spitzenclub Casademont Saragossa an. Das teilten die Skyliners am Donnerstag bei Twitter mit.

Mobley hatte in der vergangenen Spielzeit im Durchschnitt 20 Punkte erzielt und war dabei nur von Michael Michalak (20,5) vom Mitteldeutschen BC übertroffen worden. Zudem sammelte er pro Partie 4,7 Rebounds und 3,5 Assists. Eine Ausbeute, die den Skyliners fehlen wird.

Donaldson kommt nach Frankfurt

Im Gegenzug verpflichten die Frankfurter Bundesliga-Basketballer Aufbauspieler Donovan Donaldson. Der 24 Jahre alte Amerikaner bekommt laut einer Mitteilung der Skyliners zunächst einen Einjahresvertrag mit einer Option auf ein weiteres Jahr. "Donovan ist ein sehr schneller Spieler, der dem Team helfen wird mit gutem Rhythmus zu spielen", sagte Trainer Diego Ocampo über den Profi, der aus Ungarn an den Main wechselt.

Ein weiterer Abgang ist Konstantin Konga. Den 30-Jährigen zieht es zu den Eisbären Bremerhaven.