48 Stunden nach dem Auftakt in die Basketball-Bundesliga sind die hessischen Teams erneut gefordert.

Nach dem gelungenen Start in die neue Basketball-Bundesligasaison wollen die Gießen 46ers am Dienstag (19 Uhr) nachlegen und auch bei Bamberg bestehen. Geschäftsführer Sebastian Schmidt sagte: "Bamberg ist individuell sehr stark besetzt. Wir müssen sehr physisch spielen, die Guards versuchen zu kontrollieren und am offensiven wie defensiven Brett sehr präsent sein."

Die Skyliners Frankfurt sind nach der Auftaktniederlage auf Wiedergutmachung aus. Beim amtierenden deutschen Meister Alba Berlin wird das am Dienstag (19 Uhr) allerdings nicht einfach. "Wir werden kämpfen, das Maximale aus unseren Chancen herausholen und in jeder Minute des Spiels mit Intensität spielen", sagte Headcoach Diego Ocampo.