Audio

Skyliners schließen Kaderplanung ab

Der Kader für die neue Bundesliga-Saison der Skyliners Frankfurt steht. In Spanien haben die Basketballer ihr letztes Puzzlestück gefunden.

Die Frankfurt Skyliners haben ihren Kader für die neue Saison in der Basketball-Bundesliga komplettiert. Eine Woche vor dem Trainingsstart gaben die Hessen die Verpflichtung von Laurynas Beliauskas bekannt. Der Combo Guard, der von Obradoiro aus der spanischen ACB kommt, war das letzte fehlende Puzzlestück.

Hoffen auf viele Dreier

Der Litauer hat einen Einjahresvertrag bei den Skyliners unterschrieben, wo er als Shooting Guard eingeplant ist. "Unseren Fans möchte ich versprechen, dass ich immer 100 Prozent auf dem Parkett gebe und sie sich hoffentlich auf viele Dreier von mir freuen können, da diese meine größte Stärke im Spiel sind", machte Beliauskas Hoffnung, dass die Hessen endlich wieder einen guten Schützen von außen gefunden haben.

Beliauskas ist nach Joshua Obiesie, Justin Onyejiaka, J.J. Frazier, Nolan Adekunle und Einaras Tubutis der sechste Neuzugang im Kader von Trainer Geert Hammink, der selbst in sein erstes Jahr bei den Skyliners geht. "Einaras kenne ich schon sehr lange und bin mir daher sicher, dass wir schnell eine gute Chemie aufbauen werden", sagte Beliauskas über seinen Landsmann.

Nur Haarms fehlt zum Trainingsstart

Die Teamchemie werden die Skyliners ein erstes Mal am Freitag testen. Dann steht ein erstes gemeinsames Essen auf dem Programm, ab Montag wird trainiert. Fehlen wird dann nur der Niederländer Matt Haarms, der noch mit der Nationalmannschaft aktiv ist. Der Big Man muss sich im Gegensatz zu den vielen Neuen aber auch nicht mehr akklimatisieren in Frankfurt.

"Die Voraussetzungen sind sehr gut, um uns bestmöglich auf die neue Saison vorzubereiten", sagte deshalb auch Manager Sport Marco Völler. Die Saison beginnt für die Hessen am 30. September mit einem Auswärtsspiel in Bayreuth.