Marcel Ponitka von den Skyliners im Spiel in Bamberg

In Bamberg liegen die Skyliners Frankfurt lange fast aussichtslos zurück. Am Ende wird es dann doch noch mal richtig spannend.

Videobeitrag

Video

Skyliners verlieren in Bamberg

Skyliners-Trainer Luca Dalmonte mit Marcel Ponitka
Ende des Videobeitrags

Die Skyliners Frankfurt haben in der Basketball-Bundesliga die nächste Pleite kassiert: In Bamberg verloren die Hessen am Sonntag mit 72:75 (37:50). Es war die dritte Niederlage im dritten Spiel des neuen Trainers Luca Dalmonte.

Der Start ins Spiel misslang den Skyliners völlig: Bamberg hatte direkt einen 7:0-Lauf und vergab dabei sogar noch Würfe, während die Frankfurter ihrerseits zahlreiche Fehler machten. Über Freiwurf-Punkte kamen die Hessen langsam ins Spiel, zur Halbzeit stand trotzdem ein deutliches 37:50.

Guter Lauf nach der Halbzeit reicht nicht

In den zweiten Durchgang starteten die Skyliners deutlich besser und kamen durch einen 8:0-Lauf schnell ran. Bamberg fing sich zunächst wieder, hatte aber vor allem im letzten Viertel große Probleme. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste waren wenige Sekunden vor Schluss auf einmal wieder dran. Beim Stand von 72:75 scheiterte Tez Robertson jedoch mit seinem Versuch von der Dreier-Linie.

In der Tabelle bleiben die Frankfurter durch die Niederlage auf dem letzten Platz. Vorletzter sind die Gießen 46ers, die bereits am Samstag in Heidelberg verloren hatten. Nach den Siegen von Braunschweig, Würzburg und Oldenburg an diesem Spieltag hat sich die Ausgangslage für die beiden hessischen Teams im Abstiegskampf weiter verschlechtert.

Weitere Informationen

Bamberg - Skyliners Frankfurt 75:72 (50:37)

Bester Werfer Bamberg: Dowe (21)
Bester Werfer Frankfurt: Ponitka (19)

Ende der weiteren Informationen