Die Skyliners Frankfurt haben die Verpflichtung von Matthew McQuaid bekanntgegeben.

Der Shooting Guard und letztjährige Teilnehmer der NCAA Final Four kommt von der Michigan State University und erhält in Frankfurt einen Vertrag für die Spielzeit 2019/20 mit Option auf die Saison 2020/21. Skyliners Headcoach Sebastian Gleim sagte über den 22-Jährigen: "Matt hat für Michigan State gespielt, einem sehr renommierten College in den USA. Er war nicht nur Führungsspieler, sondern auch Co-Kapitän des Teams. Er hat dort bewiesen, dass er sowohl in Angriff und in der Verteidigung Verantwortung übernehmen kann. Er ist ein sehr guter Schütze, der aber noch viel Potenzial besitzt."

McQuaid sagte: "Ich denke, dass es keine bessere Organisation geben könnte, um meine Karriere als Profi-Basketballer zu starten, als die Skyliners. Jetzt freue ich mich darauf, meine neue Teamkollegen und Trainer kennenzulernen. Ich will dem Team mit guten Würfen und Intensität in der Verteidigung helfen."