Die Skyliners Frankfurt agieren beim Tabellenzweiten insgesamt zu fehlerhaft. Vor allem ein schwaches drittes Viertel besiegelt die Niederlage im letzten Spiel des Jahres.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Skyliners Frankfurt verlieren in Ludwigsburg

Joe Rahon von den Skyliners im Duell mit dem Ludwigsburger Thomas Wimbush
Ende des Audiobeitrags

Die Skyliners Frankfurt haben ihr Spiel in der Basketball-Bundesliga am Montagabend in Ludwigsburg mit 64:82 (38:46) verloren.

Die Hausherren zeigten sich von Beginn an spielbestimmend, die Frankfurter hielten aber zunächst gut mit. In der Mitte des zweiten Viertels war die Partie ausgeglichen, bis zur Halbzeit konnte sich Ludwigsburg allerdings wieder etwas absetzen - 46:38.

Minutenlang ohne Punkte

Im dritten Viertel folgte der Einbruch der Frankfurter: Die zahlreichen Fehlwürfe und Ballverluste der Hessen nutzten die Ludwigsburger, um sich mit zwischenzeitlich 60:40 einen deutlichen Vorsprung zu erspielen. Den Skyliners hingegen gelangen in den ersten acht Minuten des Viertels nur enttäuschende zwei Punkte.

Und so setzte sich Ludwigsburg, als Tabellenzweiter und damit Favorit ins Spiel gegangen, am Ende deutlich mit 82:64 durch. Für die Frankfurter war es die achte Niederlage im zwölften Saisonspiel.

Weitere Informationen

Ludwigsburg - Frankfurt 82:64 (46:38)

Beste Werfer Ludwigsburg: Wimbush II 29, Knight 13, Carrington 10, Leissner 10

Beste Werfer Frankfurt: Jones 20, Freudenberg 14, Kratzer 9

Zuschauer: 4.040

Ende der weiteren Informationen