Nach dem Ausscheiden im Basketball-EuroCup geht es für die Skyliners Frankfurt am Sonntag (15 Uhr) mit einem Heimspiel in der Bundesliga weiter.

Das Team von Trainer Gordon Herbert empfängt Ludwigsburg, das die vergangenen drei Bundesliga-Spiele verloren hat und zudem aus der Champions-League ausgeschieden ist. Wie die Skyliners hofft auch Ludwigsburg, den Anschluss an die Play-Off-Plätze nicht zu verlieren.

"Wir selber wachsen aktuell mehr und mehr als Team zusammen und wollen an die Spiele gegen Oldenburg und Crailsheim anknüpfen", sagt Klaus Perwas, Co-Trainer der Skyliners, zu den vergangenen zwei Siegen in der Bundesliga. "Wir spielen mit besserer Einstellung, was aber auch daran liegt, dass einige Verletzte wieder zurück sind."