Zum Auftakt der neuen Basketball-Bundesligasaison steht den Skyliners Frankfurt eine schwere Aufgabe ins Haus.

Die Hessen sind beim amtierenden Meister und Pokalsieger Alba Berlin gefordert. Die Situation bei den Skyliners wird zusätzlich dadurch erschwert, dass es im Laufe der Woche zu positiven Corona-Tests kam, die dann aber durch weitere Tests nicht bestätigt wurden.

Sebastian Gleim, Headcoach der Skyliners, sage: "Wir sind gespannt auf das erste Spiel in einer ungewohnten Situation. Nun ist sie noch ungewohnter, weil wir auf Grund der Ergebnisse unserer regelmäßigen PCR-Testungen knapp eine Woche nicht zusammen in der Halle gewesen sind." Spielbeginn in der Hauptstadt ist um 15 Uhr.