Die Frankfurt Skyliners haben ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust.

Für die hessischen Basketballer geht es am Freitag (20.30 Uhr) beim Tabellenzweiten Alba Berlin um Punkte. Aktuell stehen die Frankfurter mit sechs Punkten aus acht Spielen auf Platz zwölf der Tabelle.

Die Skyliners, die in der Länderspielpause auf ihre Spieler Murphy, Huff und Heslip verzichten mussten, erwarten einen starken Gegner. "Berlin ist ein sehr talentiertes Team", sagt Trainer Gordon Herbert. "Sie haben einen tollen Kader mit einem guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern."