Lamont Jones von den Skyliners Frankfurt

In einem umkämpften Spiel bleiben die Frankfurt Skyliners cool und holen sich als Underdog den Auswärtssieg.

Die Skyliners Frankfurt haben am Samstagabend einen Auswärtssieg in der Basketball-Bundesliga gefeiert: Das Team gewann mit 76:68 (37:34) in Crailsheim.

Kleines Polster reicht

Die Gastgeber waren als Tabellenfünfter und Favorit in die Partie gegangen. Nach einer schnellen 8:2-Führung gelang ihnen jedoch mehrere Minuten kein Punkt mehr. Die Skyliners nutzten diese Nachlässigkeit, um sich ein kleines Polster zu erspielen - 18:14 stand es nach dem ersten Viertel. Zur Halbzeit hatten die Frankfurter ebenfalls die Nase vorn, auch wenn Crailsheim direkt nach der Pause durch einen Dreier ausgleichen konnte - 37:37.

Die Skyliners, die mit Neuzugang Joe Rahon angetreten waren, ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und gingen mit einem Vier-Punkte-Vorsprung ins letzte Viertel. Dort gaben sie den Sieg dann auch nicht mehr aus der Hand. Bester Werfer auf Seiten der Hessen war Richard Freudenberg mit 21 Punkten.

Weitere Informationen

Crailsheim - Skyliners Frankfurt 68:76 (34:37)

Beste Werfer Crailsheim: Hawkins (19), Russell (13), Span (12)

Beste Werfer Frankfurt: Freudenberg (21), Jones (20), Waleskowski (12), Kratzer (10)

Zuschauer: 2.457

Ende der weiteren Informationen