Die Skyliners verlieren in Würzburg
Die Skyliners verlieren in Würzburg Bild © Imago Images

Nach einer Niederlage beim Tabellenachten aus Würzburg wird die Chance der Frankfurt Skyliners auf die Playoffs immer geringer.

"Kämpfen, fokussiert sein und mit vollem Einsatz spielen, um weiterhin auf die Playoff-Plätze schielen zu können" – das war die Devise für das Skyliners-Auswärtsspiel in Würzburg, die Rekonvaleszent Niklas Kiel vor der Partie vorgab. Und die seine Mannschaft prompt mit leben Füllte. In einer engen Partie begannen die Hessen schwungvoll und entschieden die ersten beiden Viertel für sich. Zur Pause stand es 37:29 für die Gäste.

Ein Sieg hätte die Playoff-Hoffnungen der Skyliners noch ein wenig am Leben gehalten, der Gegner aus Unterfranken hatte vor dem Spiel auf Platz acht stehend sechs Punkte Vorsprung vor dem Tabellen-Dreizehnten aus Hessen. Dann aber ging den Skyliners die Puste aus. Trotz zwischenzeitlich zehn Punkten Vorsprung konnten die Würzburger die Partei noch drehen und gewannen letztlich mit 72:63. Am kommenden Sonntag empfangen die Skyliners dann Bayern München (18 Uhr).

Weitere Informationen

Würzburg - Skyliners Frankfurt 72:63 (29:37)

Beste Werfer:

Würzburg: Olaseni (13), Bowlin (13), Koch (10), Oliver (10)

Frankfurt: Wohlfarth-Bottermann (15), Larson (15)

Zuschauer: 2907

Ende der weiteren Informationen