Im dritten Spiel des Finalturniers der Basketball-Bundesliga wollen die Skyliners Frankfurt den ersten, wichtigen Sieg einfahren und so die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale wahren.

Sprungball für die Partie gegen Vechta ist am Donnerstag um 16.30 Uhr.

"Vechta ist ein Team, welches mit eher kleinen Aufstellungen über 40 Minuten sehr aggressiv spielt", warnte Frankfurts Trainer Sebastian Gleim vor den Qualitäten des Gegners. Aufseiten der Skyliners ist der Einsatz von Guard Lamont Jones (Pferdekuss) fraglich. Leon Kratzer (Muskelfaserriss) und Shaquille Hines (Trainingsrückstand) fallen definitiv aus.