Marco Völler tauscht Trikot gegen Anzug und übernimmt bei den Skyliners Frankfurt eine neue Funktion. Ganz ohne aktiven Sport wird es für ihn aber auch weiterhin nicht gehen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Marco Völler wechselt die Rolle bei den Skyliners

Marco Völler von den Skyliners Frankfurt
Ende des Audiobeitrags

Marco Völler wechselt bei den Skyliners Frankfurt die Rolle: Der 32-Jährige wird künftig die Aufgabe des "Manager Sport" übernehmen und zudem als Markenbotschafter für den Verein fungieren. Das teilte der Club am Freitag mit.

Aus dem Kapitän wird der Rookie

Völler werde als "Schnittstelle zwischen sportlicher Organisation, dem Team und Trainerstab sowie der Geschäftsstelle helfen, Abläufe zu optimieren und Strukturen zu festigen, bzw. weiter auszubauen", hieß es von den Skyliners.

"In der Halle war ich Kapitän und einer der erfahrenen Spieler, der den jungen geholfen hat, ihren Weg zu finden und zu gehen. Jetzt bin ich im Management der Rookie und freue mich auf die Hilfe, Unterstützung und Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen", so Völler über seine neue Aufgabe.

Weiterhin auf Korbjagd

Der Sohn von Fußball-Legende Rudi Völler spielt seit der Saison 2017/2018 bei den Skyliners. Ganz aufgeben will er seine aktive Karriere trotz neuer Position nicht: Er will künftig für die Skyliners Frankfurt Juniors in der Pro-B-Liga weiter auf Korbjagd gehen.

Erst in der vergangenen Woche hatten die Frankfurter ihren neuen Cheftrainer vorgestellt: Der Spanier Diego Ocampo tritt die Nachfolge von Sebastian Gleim an und unterschrieb einen Zweijahresvertrag.