Skyliners-Profi Yorman Polas Bartolo ist umringt von Bamberger Spielern.

Die Skyliners Frankfurt haben beim Finalturnier der Basketball-Bundesliga ihre dritte Niederlage kassiert. Nun müssen die Hessen hoffen, dass Rasta Vechta gegen Bamberg verliert.

Die Skyliners Frankfurt müssen im Finalturnier der Basketball-Bundesliga um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Die Hessen verloren am Samstag ihr letztes Gruppenspiel gegen Bamberg mit 83:99 (36:58). Nun müssen die Frankfurter hoffen, dass Rasta Vechta gegen Bamberg ebenfalls den Kürzeren zieht. Vechta hat noch keinen Sieg auf dem Konto und belegt den letzten Tabellenplatz in der Gruppe B.

Die Partie gegen Bamberg verloren die Skyliners in der ersten Hälfte, in der sie einfach zu viele unnötige Ballverluste produzierten. Bester Werfer auf Seiten der Frankfurter war Quantez Robertson, der 13 Punkte erzielte. Bei den Bambergern punkteten gleich sieben Spieler zweistellig.

Weitere Informationen

Baskets Bamberg – Frankfurt Skyliners 99:83 (58:36)

Beste Werfer Bamberg: Taylor 13, Obasohan 13, McLean 12, Sengfelder 12, Crawford 12, Seric 10, Marei 10

Beste Werfer Frankfurt: Robertson 13, Masiulis 11

Ende der weiteren Informationen