Die Skyliners Frankfurt sind im BBL-Pokal ausgeschieden. Gegen die Löwen Braunschweig zogen die Hessen den Kürzeren. Schon wieder.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Skyliners fliegen aus dem Pokal

Drei Spieler der Skyliners umringen Braunschweigs David Krämer, der den Ball hat.
Ende des Audiobeitrags

Die Skyliners Frankfurt haben den Sprung ins Final Four des BBL-Pokals verpasst. Bei den Löwen aus Braunschweig unterlagen die Hessen am Samstagabend klar mit 65:86 (30:40). Es war nach der Niederlage zu Saisonbeginn in der Bundesliga bereits die zweite Pleite gegen Braunschweig in der laufenden Spielzeit.                            

Die Hausherren zwangen die Skyliners, weite Würfe zu nehmen. Und die Hessen setzten ihre Versuche von jenseits der Drei-Punkte-Linie reihenweise daneben (18,4 Prozent Trefferquote). Insbesondere das erste und das letzte Viertel dominierten die Löwen, die sich damit als erstes Team für das Final-Four-Turnier qualifiziert haben. Bester Scorer der Skyliners war Youngster Len Schoormann mit 20 Punkten.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen