Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Skyliners verlieren Krimi gegen Ludwigsburg

Skyliners Frankfurt Ludwigsburg

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Skyliners Frankfurt haben beim BBL-Turnier auch gegen Ludwigsburg verloren. Die Partie war jedoch bis zum Schluss enorm spannend.

Die Skyliners Frankfurt haben beim Final-Turnier der Basketball-Bundesliga (BBL) auch im zweiten Spiel nur knapp eine Überraschung verpasst und die zweite Begegnung in Folge verloren. Gegen Ludwigsburg, die in der Tabelle vor dem Corona-Stopp auf Rang zwei lagen, verloren die Hessen nach einer spannenden und umkämpften Partie mit 77:80 (35:37).

Die Frankfurter hielten die Partie gegen den Favoriten, ähnlich wie beim ersten Spiel gegen Berlin, bis zum Schluss offen. Während der gesamten 40 Minuten konnte sich kein Team wirklich absetzen - nie gab es eine Führung von mehr als fünf Punkten Vorsprung. Die Entscheidung fiel dadurch erst kurz vor Schluss.

Robertson mit 17 Punkten

Noch 40 Sekunden vor Ende der Partie war die Begegnung ausgeglichen. Während jedoch Marcos Knight für die Ludwigsburger einen Sprungwurf und einen Freiwurf traf, verfehlte Joe Rahon seinen Drei-Punkte-Versuch, wodurch diese überaus enge Partie entschieden war. Bester Werfer der Hessen war Quantez Robertson mit 17 Punkten.

Weitere Informationen

Ludwigsburg - Skyliners Frankfurt 80:77 (18:16,19:19,14:16,29:26)

Bester Werfer Ludwigsburg: Knight 25, Smith 15, Nixon 14, Weiler-Babb 13

Beste Werfer Frankfurt:
Robertson 17, Bartolo 16, Vargas 15, Masiulis 12

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 09.06.2020, 19.00 Uhr