Hygiene muss sein: Die Skyliners erreichen in Masken ihr Teamhotel in München.

Im Schnelldurchlauf will die Basketball-Bundesliga ihren deutschen Meister ermitteln. Mit Außenseiterchancen dabei sind die Skyliners aus Frankfurt. Sie müssen zum Auftakt Ausfälle verschmerzen.

Videobeitrag

Video

zum Video Wer wird Basketball Geister-Meister?

Basketball Finale Teaser
Ende des Videobeitrags

Nach monatelanger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie greifen die Basketballer der Skyliners Frankfurt am Sonntag (15 Uhr) wieder ins Geschehen ein. Zum Auftakt der Meisterschaftsfinalrunde der Basketball-Bundesliga in München treffen sie auf Alba Berlin. Verzichten müssen die Hessen gegen die Albatrosse auf ihren Starting Center Leon Kratzer. Er muss wegen einer Muskelverletzung in den ersten beiden Partien noch pausieren.

Forward Shaquille Hines ist zudem gesundheitlich angeschlagen und wird erst später nach Bayern nachreisen. Ziel der Skyliners ist der Einzug ins Viertelfinale. In der Fünfergruppe, in der sich auch noch die Riesen Ludwigsburg, Rasta Vechta und Brose Bamberg befinden, müssen sie dafür mindestens ein Team hinter sich lassen.

Insgesamt zehn Clubs der Basketball-Bundesliga wollen bis zum 28. Juni in München doch noch ihren deutschen Meister 2020 ausspielen. Es gelten strenge Hygienevorschriften, Zuschauer sind nicht zugelassen.