Quantez Robertson von den Frankfurt Skyliners

Die Frankfurt Skyliners nehmen sich ein schlechtes Beispiel an den Gießen 46ers und starten ebenfalls mit einer Niederlage in den BBL-Pokal. Das Final-Four-Turnier rückt schon jetzt in weite Ferne.

Die Frankfurt Skyliners sind am Sonntag mit einer Niederlage in den BBL-Pokal gestartet. Die Mannschaft von Headcoach Sebastian Gliem unterlag am ersten Gruppenphasen-Spieltag mit 64:79 gegen Göttingen. Bester Werfer der Frankfurter war Jon Axel Gudmundsson mit 20 Punkten.

Im ersten Spiel der Gruppe hatten die Gießen 46ers bereits am Samstag mit 85:99 gegen Vechta verloren. Am zweiten Spieltag, der am 24. Oktober ausgetragen wird, kommt es dann zum Hessenderby zwischen Frankfurt und Gießen. Das Final-Turnier, für das sich nur der Gruppensieger qualifiziert, soll am 1. und 2. November in München ausgetragen werden.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 18.10.20, 22.05 Uhr