Der Koalitionsvertrag der neuen Römer-Koalition kommt bei den Skyliners Frankfurt gut an. Der Basketball-Bundesligist hegt die Hoffnung, schon bald in einer neuen Halle spielen zu können.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Skyliners hoffen auf neue Halle

Skyliners Arena Kaiserlei
Ende des Audiobeitrags

Die Skyliners Frankfurt haben neue Hoffnung beim Bau einer Multifunktionshalle am Kaiserlei, nachdem die komplette neue Römer-Koalition aus Grünen, SPD, FDP und Volt dem Koalitionsvertrag zugestimmt hat. In besagtem Vertrag ist nämlich auch von einer Arena zwischen Offenbach und Frankfurt die Rede.

Maximal zwei Jahre Zeit

"Für das Grundstück am Kaiserlei planen wir nach Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen eine maximal zweijährige Anhandgabe", heißt es da. Bedeutet: Ein ausgewählter Investor hat zwei Jahre Zeit, um das städtische Grundstück zu beplanen, Kostenschätzungen vorzunehmen und schließlich einen Bauantrag zu stellen.

Dass dieser Investor die Arena am Kaiserlei Projektentwicklungsgesellschaft mbH unter der Leitung von Skyliners-Geschäftsführer Gunnnar Wöbke ist, daran gibt es keine Zweifel. "Über das uns entgegengebrachte Vertrauen freuen wir uns und dafür möchten wir uns bei der neu gewählten Stadtregierung bedanken", sagte Wöbke dementsprechend in einer ersten Mitteilung. Die nächsten Schritte müssten nun zügig erfolgen, damit der Bau der neuen Arena auf den Weg gebracht werden könne.

Einladung an die Löwen Frankfurt

Die Multifunktionshalle an der Stadtgrenze soll Heimat für Sport- und Kulturveranstaltungen werden. Bis zu 13.000 Menschen sollen dort die Spiele der Skyliners künftig verfolgen können. Die Bundesliga-Basketballer wollen die Halle im Jahr 2025 beziehen. Die Baukosten werden auf rund 150 Millionen Euro beziffert.

Auch andere Sportvereine sollen die Arena ihr Zuhause nennen können.Die Volleyballer der United Volleys und Eishockey-Zweitligist Löwen Frankfurt gelten als weitere potenzielle Nutzer. Die Löwen hatten sich in der Vergangenheit allerdings für den Bau einer Mehrzweckhalle am Flughafen Frankfurt ausgesprochen. Im Koalitionsvertrag ist vermerkt, dass für diesen Standort eine planungsrechtliche Prüfung erfolgen soll.