Die Spieler der  Skyliners sind enttäuscht

Die Skyliners Frankfurt haben in der Basketball-Bundesliga gegen Berlin eine ordentliche Klatsche kassiert. Dabei sah es bis zu Beginn des vierten Viertels eigentlich gar nicht schlecht aus für die Hessen.

Die Skyliners Frankfurt haben von Spitzenteam Berlin am Sonntag ordentlich auf die Mütze bekommen. Die Hessen unterlagen dem Tabellenzweiten deutlich mit 60:94 (35:45). Knackpunkt der Partie war das Schlussviertel, das die Skyliners mit 4:28 an die Gäste aus der Hauptstadt abgaben.

Schon das Anfangsviertel hatten die Mannen von Trainer Sebastian Gleim verschlafen. Den 15-Punkte-Rückstand machten die Gastgeber im weiteren Verlauf der Partie aber nahezu vergessen. Im Endspurt ging den Frankfurtern, bei denen Matt Mobley mit 14 Punkten Top-Scorer war, dann aber komplett die Puste aus.

Weitere Informationen

Skyliners Frankfurt - Alba Berlin 60:94 (35:45)

Beste Werfer Frankfurt: Mobley (14), Kessens (10)

Beste Werfer Berlin: Eriksson (18), Siva (14), Giffey (12), Granger (10)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 21.3.2021, 17 Uhr