Die Mannschaft der Skyliners bekommt Anweisungen von Trainer Gordon Herbert
Jason Clark (rechts) führte die Skyliners zum Sieg beim Mitteldeutschen BC. Bild © Imago Images

Auf dem Papier war das Spiel beim Mitteldeutschen BC eine klare Sache für die Skyliners Frankfurt. In der Realität wurde es ein irre knappes Spiel, das die Hessen erst in der Verlängerung für sich entschieden.

Die Skyliners Frankfurt haben sich beim Mitteldeutschen BC am Samstag sichtlich schwer getan. Die Hessen gewannen die Partie gegen den Tabellenvorletzten zwar 95:89, mussten allerdings in die Overtime. Nach der regulären Spielzeit hatte es 79:79 gestanden.   

Lange sah das Spiel nach einer klaren Angelegenheit aus. Nach dem dritten Viertel führte Frankfurt noch komfortabel mit zwölf Punkten. Angepeitscht von den Zuschauern kamen die Weißenfelser  aber zurück in Spiel, das Erik Murphy in der Verlängerung mit zwei Freiwürfen entschied. Top-Scorer der Skyliners war Point Guard Jason Clark, der 29 Punkte zum Sieg beisteuerte.   

Sendung: hr3, 15.12.2018, 23 Uhr