Imago Skyliners Larson
Tyler Larson hielt die Skyliners lange im Spiel. Bild © Imago

Den Skyliners Frankfurt wäre in Freak-City um ein Haar eine kleine Sensation gelungen. Die Hessen boten den favorisierten Bambergern bis zum Schluss Paroli – und mussten doch ohne Punkte nach Hause fahren.

Die Skyliners Frankfurt sind am Mittwoch in Bamberg denkbar knapp an einer kleinen Sensation vorbeigeschrammt. er in der BBL gefordert. Das Team von Trainer Gordon Herbert musste sich bei den Baskets mit 73:74 (38:33) geschlagen geben. Point Guard Tyler Larson war mit 23 Punkten zwar Top-Scorer der Gäste, vergab elf Sekunden vor Schluss aber einen Korbleger zum möglichen Sieg.         

Die 5.543 Zuschauer in Freak-City sahen eine packende Partie, in der sich die Gäste überraschend teuer verkauften. Nur von der Freiwurflinie ließen die Skyliners mit einer Trefferquote von 50 Prozent zu viele Punkte liegen.

Weitere Informationen

Baskets Bamberg - Skyliners Frankfurt 74:73 (33:38)

Beste Werfer Bamberg: Rice (17), Harris (15), Alexander (11), Hickman (10)

Beste Werfer Frankfurt: Larson (23), Clark (16), Wohlfarth-Bot (11)

Zuschauer: 5.543

Ende der weiteren Informationen