Quantez Robertson von den Frankfurt Skyliners

Eine Minute vor dem Ende noch in Führung und trotzdem verloren: Die Frankfurt Skyliners geben einen fast sicheren Sieg gegen Ludwigsburg aus der Hand und stecken weiter im BBL-Niemandsland fest.

Nach zuvor zwei Siegen in Folge wurde der Aufwärtstrend der Frankfurt Skyliners am Sonntag jäh gestoppt. Die Mannschaft von Headcoach Gordon Herbert verlor trotz ordentlicher Leistung und langer Führung mit 94:96 (46:47) gegen MHP Ludwigsburg und bleibt damit in der Tabelle der Basketball-Bundesliga auf Platz 13.

Besonders bitter: Trotz eines vergebenen Freiwurfs von Quantez Robertson gingen die Skyliners 1:10 Minute vor Schluss mit 94:92 in Führung und waren auf dem Weg zum Sieg. Die Gäste aus Ludwigsburg blieben jedoch cool und drehten quasi mit dem Buzzer die Partie noch in einen Auswärtserfolg.

Weitere Informationen

Frankfurt Skyliners - MHP Riesen Ludwigsburg 94:96 (46:47)

Beste Werfer Frankfurt: Robertson (23), Larson (23), Clark (16), Holder (11), Huff (10)
Beste Werfer Ludwisgsburg: Knight (32), Crawford (19), Klassen (13), Martin (12), Jones (10)

Zuschauer: 5000

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 10.02.19, 22.05 Uhr