Filip Kostic von Eintracht Frankfurt im Spiel gegen Antwerpen

Eintracht Frankfurt hat die vorzeitige Achtelfinal-Qualifikation verpasst. Die Hessen spielten am Donnerstag gegen den Tabellenvierten Royal Antwerpen nur 2:2 (1:1) und hatten dabei sogar Glück, da der letzte Treffer der Partie von Goncalo Paciencia erst in der Nachspielzeit fiel. Zuvor hatten Daichi Kamada (13.), Radja Nainggolan (33.) und Mbwana Samatta (89.) getroffen.