Das Stadion am Bornheimer Hang in Frankfurt

Die Stadt erteilt dem Hygienekonzept des FSV Frankfurt eine Abfuhr und vermindert das Ticketkontingent fürs Hessenpokalfinale drastisch. Auch die Gäste aus Steinbach müssen umplanen.

Videobeitrag

Video

zum Video Spielbericht: FC Gießen - TSV Steinbach Haiger

Die Logos von Gießen und Steinbach Haiger
Ende des Videobeitrags

Ein Fußballspiel am Bornheimer Hang vor 1.280 Fans war der große Wunsch, die Realität sieht aber anders aus: Wie der Hessische Fußball-Verband am Dienstag mitteilte, findet das Hessenpokalfinale zwischen dem FSV Frankfurt und dem TSV Steinbach-Haiger am Samstag (16.45 Uhr) vor maximal 250 Zuschauern statt.

Stadt erteilt Plänen eine Abfuhr

Das Hygienekonzept der Gastgeber, das vor rund vier Wochen bei einem Vorbereitungsspiel mit 95 Zuschauern getestet wurde, wurde abgelehnt. Die Pläne, deutlich mehr Fußball-Fans ins Stadion zu lassen, sind damit hinfällig.

Weitere Informationen

Finale im Livestream

Das Hessenpokalfinale zwischen dem FSV Frankfurt und dem TSV Steinbach-Haiger können Sie am Samstag ab 16.45 Uhr im Livestream bei hessenschau.de verfolgen.

Ende der weiteren Informationen

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Raum Frankfurt konnten die Behörden das vom FSV Frankfurt ausgearbeitete Konzept nicht genehmigen, heißt es in der Mitteilung. Somit greift nun die in den Corona-Richtlinien des Landes festgelegte Obergrenze für Groß-veranstaltungen. Diese liegt bei maximal 250 Teilnehmern. Das Halbfinale zwischen dem FC Gießen und Steinbach hatten am vergangenen Samstag noch 1.000 Fans im Gießener Stadion verfolgt.

Kein freier Verkauf

Einen freien Verkauf der Eintrittskarten, das bestätigten beide Vereine, wird es nicht geben. Die beiden Fanabteilungen sollen nach individuellen Absprachen einige Tickets erhalten, diese können aber nur personalisiert ausgestellt werden. In Steinbach soll zudem ein Public Viewing stattfinden.

Der Gewinner des Finals darf in der kommenden Saison im DFB-Pokal starten. Ob dann Zuschauer zugelassen sind, ist noch offen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 22.02.20. 19.30 Uhr