In einem lange unspektakulären Spiel dreht Darmstadt 98 nach Rückstand auf. Die Lilien bestätigen damit ihren positiven Trend der vergangenen Wochen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Darmstadt gewinnt auch in Hannover

Die Lilien können auch in Hannover jubeln.
Ende des Audiobeitrags

Auswärtssieg für Darmstadt 98: Die Lilien haben am Freitagabend ihr Zweitliga-Spiel bei Hannover 96 mit 2:1 (0:0) gewonnen. Marvin Duksch traf für Hannover (51. Minute), Marvin Mehlem (55.) und Mathias Honsak (68.) drehten die Partie für die Südhessen, die zum fünften Mal in Folge ungeschlagen blieben.

Erste Halbzeit ohne große Höhepunkte

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt: Nach nur zwei Minuten hatte Honsak, für den verletzten Erich Berko in die Startelf gerutscht, den Führungstreffer für die Lilien auf dem Fuß, Michael Esser im Tor der Gastgeber parierte jedoch. In der 25. Minute war es erneut Honsak, der sich auf links gut durchsetzte, das Tor mit seinem Schuss aber deutlich verfehlte.

Insgesamt waren die Darmstädter gegen verunsicherte Hannoveraner in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft, allzu zwingend waren sie aber auch nicht unterwegs. Folgerichtig stand zur Halbzeit ein 0:0 auf der Anzeigetafel.

Lilien drehen nach Rückstand auf

Zu Beginn der zweiten Hälfte nahm die Partie allerdings Fahrt auf: Hannover 96 kam in der 51. Minute überraschend zum Führungstreffer - begünstig vom doppelten Pechvogel Lars Lukas Mai auf Seiten der Lilien, der zunächst einen Stellungsfehler beging und dann den Schussversuch von Hendrik Weydandt so unglücklich blockte, dass Duksch den Abpraller nur noch über die Linie drücken musste - 1:0.

Aber nur vier Minuten später schlugen die Lilien zurück: Ein herrlicher Pass von Fabian Holland fand Mehlem, der seinen Gegenspieler im Strafraum tunnelte und zum Ausgleich traf. In der 68. Minute drehte Honsak dann das Spiel komplett zugunsten der Lilien, als er durch Unsicherheiten in der Abwehr der Hausherren auf Höhe des Elfmeterpunkts an den Ball kam und ihn trocken ins Netz schoss.

Jetzt geht es ins Quarantäne-Hotel

"Insgesamt haben wir das ordentlich gemacht und verdient gewonnen", bilanzierte Lilien-Trainer Markus Anfang nach dem Spiel. "Wir haben eine gute Reaktion gezeigt. Wir müssen ein paar Aktionen noch klarer spielen, dann können wir noch das ein oder andere Tor machen."

Für Darmstadt 98 geht es in der kommenden Woche in ein Quarantäne-Hotel in Gernsheim, wo sich das Team auf die letzten beiden Saisonspiele gegen Heidenheim und in Kiel vorbereitet. Den Klassenerhalt in der 2. Liga haben die Südhessen schon seit dem Sieg gegen Bochum am vergangenen Spieltag sicher.

Weitere Informationen

Hannover 96 – Darmstadt 98 1:2 (0:0)

Hannover: Esser - Muroya, Hübers, Elez (58. Bijol), Hult - Kaiser (59. Ochs), Basdas (85.Twumasi), Haraguchi, Muslija (76. Doumbouya) - Ducksch (76. Maina), Weydandt

Darmstadt: Schuhen - Bader, Mai, Höhn, Holland - Palsson, Rapp – Skarke (90. Herrmann), Mehlem (76. Schnellhardt), Honsak (71. Clemens) – Dursun (90. Isherwood)

Tore: 1:0 Duksch (51.), 1:1 Mehlem (55.), 1:2 Honsak (68.)
Gelbe Karten: Muroya, Weylandt, Bijol / Palsson. Rapp

Schiedsrichter: Aarnink (Nordhorn)

Ende der weiteren Informationen