Lilien-Fans gedenken Inge (Plakat rechts)

Nach dem tragischen Tod einer langjährigen Anhängerin starten die Lilien-Fans eine besondere Aktion: Sie sammeln Becher, um der Familie zu helfen.

Videobeitrag

Video

zum Video Highlights: SV Darmstadt 98 - FC St Pauli

Wappen vom SV Darmstadt und FC St.Pauli
Ende des Videobeitrags

Am Samstag nach dem Spiel gegen den FC St. Pauli stapelten sich am Böllenfalltor die Becher in die Höhe, die Säcke vor den Ausgängen waren randvoll. Natürlich hatten die Lilien reichlich Grund zum Anstoßen nach dem 4:0-Sieg, doch die Aktion hatte einen tieferen Sinn:

Die Fan- und Förderabteilung der Lilien sammelte die Becher für einen guten Zweck. Mit dem Erlös sollte der Familie der kürzlich verstorbenen, langjährigen Anhängerin Inge geholfen werden. Sie war ein Sprachrohr der Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen und durch ihr Engagement hoch angesehen in der Fanszene.

Geld für die Bestattung

"RIP Inge" war auf zwei Transparenten auf der Haupttribüne und vor dem Fanblock zu lesen. "Wir sammeln für das Begräbnis unserer lieben Inge, die viele von euch als treuen Lilienfan und Teil unserer Rolli-Familie, kannten", rief die Abteilung auf den sozialen Netzwerken auf. "Da die Bestattung die Hinterbliebenen vor eine sehr große Herausforderung stellt, wollen wir als Lilien-Familie aktiv werden."

Und die Lilien-Fans beteiligten sich: Über 3.600 Becher spendeten sie nach der Partie für den guten Zweck. "Wir sind wahnsinnig stolz auf euch alle", schrieb die Abteilung daraufhin auf Twitter. Außerdem verzeichneten die Lilien unmittelbar nach der Partie circa 120 neu Mitglieder. Der Verein peilt eine neue Marke bei den Mitgliedern in Höhe von 10.000 an.