Fabian Holland am Boden
Ein Bild mit Symbolcharakter: Die Lilien am Boden. Bild © Imago

Die Luft im Tabellenkeller der 2. Bundesliga wird für Darmstadt 98 immer dünner. Auf der Bielefelder Alm stimmt zwar der Einsatz, nach einer Schlafmützigkeit in der Defensive setzt es aber den nächsten Dämpfer.

Videobeitrag

Video

zum Video Dirk Schuster: "Es war ein rassiges Spiel."

Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat am Ort des Aufstiegswunders von 2014 am Samstag den nächsten Rückschlag im Abstiegskampf der 2. Bundesliga erlitten. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster verlor auf der Bielefelder Alm mit 0:2 (0:1) und bleibt damit auf Tabellenplatz 17 stecken. Der von Schuster geforderte Turnaround blieb wieder einmal aus, von den vergangenen 16 Spielen konnten die Lilien lediglich einmal einen Sieg bejubeln.

Lilien fangen sich einen Konter

Dabei hatte es anfangs gar nicht so schlecht ausgesehen. Die Lilien lieferten der favorisierten Arminia einen harten Fight und erspielten sich sogar die eine oder andere kleinere Möglichkeit. Die beste setzte Artur Sobiech (19. Minute), der für Felix Platte in die Startelf gerückt war, knapp neben den Pfosten. Auf der Gegenseite scheiterte der gebürtige Offenbacher Florian Hartherz am Außennetz.

In der 33. Minute kam es dann aber knüppeldick: Nach einer Ecke stieg Lilien-Neuzugang Dong-Won Ji am höchsten und zwang Bielefelds Schlussmann Daniel Ortega zu einer Glanztat. Statt Führung für die Gäste gab es einen Konter für die Hausherren. Hartherz bediente Andreas Voglsammer, dieser legte quer auf Patrick Weihrauch: 1:0 für die Arminia.

Am Mittwoch zählt's

Nach dem Wechsel drängten die Lilien, die zumindest in den Zweikämpfen voll dagegenhielten und insgesamt drei Gelbe Karten sahen, dann zunächst auf den Ausgleich. Der eingewechselte Platte (66.) fand aber ebenso wie Ji (76.) seinen Meister in Arminia-Keeper Ortega (66.). Für Bielefeld traf Konstantin Kerschbaumer den Pfosten (74.), in der Nachspielzeit zielte er dann besser und machte alles klar (90.+3).

Videobeitrag

Video

zum Video Dirk Schuster: "Wir werden die Spieler wieder aufrichten."

Ende des Videobeitrags

Der Abstand der Lilien auf den rettenden 15. Platz beträgt drei Punkte, bereits am Mittwoch (18.30 Uhr) kommt es zum nächsten Big-Point-Spiel: Dann ist Schlusslicht Kaiserslautern zu Gast am Böllenfalltor.

Weitere Informationen

Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 98 2:0 (1:0)

Bielefeld: Ortega - Dick, Behrendt, Börner, Hartherz - Prietl, Schütz - Weihrauch (87.Hemlein), Kerschbaumer - Putaro, Voglsammer (68.Klos)  
Darmstadt: Heuer Fernandes - Höhn (76.Steinhöfer), Bregerie, Sulu, Holland - Stark (71.Atik), Medojevic - Kempe, Jones - Ji -Sobiech (61.Platte)  

Tore: 1:0 Weihrauch (33.), Kerschbaumer (90.)
Gelbe Karten: Dick, Schütz / Höhn, Sulu. Sobiech  

Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach)
Zuschauer: 15.236

Ende der weiteren Informationen