Marvin Mehlem im Spiel gegen den KSC Anfang Oktober

Darmstadt 98 peilt im Heimspiel gegen den Karlsruher SC den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals an. Die Fans werden mit einem ganz besonderen Angebot schon jetzt zum Träumen eingeladen.

Videobeitrag

Video

zum Video Mehlem: "Natürlich ist es ein sehr besonderes Spiel"

Marvin Mehlem von Darmstadt 98
Ende des Videobeitrags

Vor dem Spiel von Darmstadt 98 gegen den Karlsruher SC im DFB-Pokal am Dienstagabend (20.45 Uhr) ist Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis die Vorfreude deutlich anzumerken. Ein "absolutes Highlight" sei das Spiel, aber auch eine "große Herausforderung", so der Coach. "Es wird ein Flutlichtspiel mit unseren Fans im Rücken."

Mehlem gegen den alten Club

Das knappe 1:0 gegen Aue vom vergangenen Freitag soll dem Team den entscheidenden Aufwind geben. "Wir konnten viel aus dem Spiel mitnehmen und freuen uns jetzt auf den DFB-Pokal", sagte Grammozis. "Es ist eine kurze Woche mit vielen Spielen, aber wenn man mit einem so positiven Gefühl aus der letzten Partie geht, geht die Regeneration gleich schneller."

Für Mittelfeldspieler Marvin Mehlem ist es "ein sehr besonderes Spiel" - Mehlem durchlief die Jugend des KSC bis hin zu den Profis, ehe er 2017 nach Darmstadt wechselte. "Es freut mich sehr, dass ich gegen meinen alten Club spiele", sagte er dem hr-sport. Kontakt zur aktuellen Karlsruher Mannschaft habe er zwar keinen mehr, aber im Familien- und Freundeskreis tummeln sich viele KSC-Fans. "Ich kriege viele Nachrichten, dass wir nicht gewinnen sollen."

Videobeitrag

Video

zum Video Mehlem: "Es lief einfach nicht bei uns"

Marvin Mehlem von Darmstadt 98
Ende des Videobeitrags

Finalkarten als Lockmittel

Das bislang letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften am Böllenfalltor ist noch gar nicht lange her - Anfang Oktober trennte man sich im Zweitliga-Spiel 1:1. "Ich finde, dass wir schon da eine gute Leistung gezeigt haben", so Grammozis.

Die Lilien laden ihre Fans jedenfalls schon jetzt zum Träumen ein: Jeder Inhaber einer Eintrittskarte für den Heimbereich des Spiels gegen den KSC erhält ein - noch sehr hypothetisches - Vorkaufsrecht für ein Finalticket in Berlin. Dafür müssten die Südhessen neben den Karlsruhern aber noch weitere Gegner in Achtel-, Viertel- und Halbfinale aus dem Weg räumen.

So könnte Darmstadt 98 spielen:

So spielt Darmstadt 98 gegen Erzgebirge Aue.