Darmstadt 98 hat den SV Sandhausen besiegt und damit in der Tabelle überholt. Der Platzverweis des Torschützen Höhn hielt die Partie jedoch lange spannend.

Videobeitrag

Video

zum Video Grammozis: "Ein harter Fight"

PK Darmstadt - Sandhausen
Ende des Videobeitrags

Darmstadt 98 hat sein Zweitliga-Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Sonntag mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das goldene Tor erzielte Immanuel Höhn in der 59. Minute. Nur drei Minuten später sah der Innenverteidiger Gelb-Rot, die Lilien mussten rund 30 Minuten in Unterzahl spielen.

Kempe-Eckball auf Höhn - Tor

Die erste Halbzeit begann mit jeweils einer guten Gelegenheit: Yannick Stark hatte nach vier Minuten eine gute Schusschance, Serdar Dursun kam zu spät, um den Abpraller zu verwerten. Auf der anderen Seite brachte Dennis Linsmayer eine Flanke von Aziz Bouhaddouz nicht im Tor unter (9.). Danach verhinderten Ungenauigkeiten bei beiden Teams weitere große Chancen. Dursun kam einem Treffer bei einem Kopfball nach verlängerter Ecke noch am nächsten, verfehlte das Tor allerdings deutlich (34.).

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Darmstadt 98 gewinnt hitzige Partie gegen Sandhausen

Immanuel Höhn wird von seinen Lilien-Teamkollegen gefeiert.
Ende des Audiobeitrags

Auch die zweite Halbzeit begann verhalten und ohne große Höhepunkte. Das änderte sich in der 59. Minute: Nach einer Ecke von Tobias Kempe hatte Innenverteidiger Höhn im gegnerischen Strafraum alle Freiheiten und nutzte sie, um zum 1:0 einzuköpfen. Drei Minuten später stand er erneut im Mittelpunkt. Nach einem Foul sah er seine zweite gelbe Karte - Platzverweis und Unterzahl für die Lilien. "Ich wusste selber, dass ich der Mannschaft da einen Bärendiest erwiesen habe. Es war nicht meine cleverste Aktion", sagte Höhn im Anschluss an die Partie.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Höhn: "War nicht meine cleverste Aktion"

Immanuel Höhn von Darmstadt 98
Ende des Audiobeitrags

Lilien klettern in der Tabelle

In der Folge verteidigten die Darmstädter leidenschaftlich gegen die in Überzahl anstürmenden Gäste. In der 79. Minute klärte Fabian Holland einen Kopfball von Aleksandr Zhirov auf der Linie. In der 87. Minute rettete Torwart Marcel Schuhen gegen Bouhaddouz.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grammozis: "Ich bin sehr stolz auf die Jungs"

Grammozis Imago
Ende des Audiobeitrags

Die drei Punkte katapultieren das Team von Trainer Dimitrios Grammozis in die obere Tabellenhälfte auf Platz neun. Der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 beträgt nun acht Punkte. Zudem haben die Lilien im Kalenderjahr 2020 noch nicht verloren. "Ich bin sehr stolz auf die Jungs, die vor allem nach dem Platzverweis alles reingehauen haben", sagte der Coach nach dem Spiel.

Weitere Informationen

SV Darmstadt 98 - SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Darmstadt: Schuhen - Bader, Dumic, Höhn, Holland - Palsson, Stark (73. Pfeiffer) - Honsak Kempe, Paik (63. Rapp) - Dursun (60. Platte)        

Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Zhirov, Nauber, Dieckmann - Linsmayer, Paurevic (68. Frey) - Scheu (77. Gislason), Halimi (68. Engels), Bouhaddouz, K. Behrens       

Tore: 1:0 Höhn

Gelb: Palsson/Scheu
Gelb Rot: Höhn (62.)
Besonderes Vorkommnis: Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann sieht Gelb (88.)  

Schiedsrichter: Kempkes (Thür)         
Zuschauer: 14.000    

Ende der weiteren Informationen