Die Lilien wollen auch in Bochum jubeln.

Darmstadt 98 will den Schwung aus den vergangenen Spielen in das neue Jahr mitnehmen. Ob Kapitän Fabian Holland in Bochum auflaufen kann, ist allerdings fraglich.

Videobeitrag

Video

zum Video Darmstadt gegen Dresden - die Highlights

DdD98
Ende des Videobeitrags

Und schon ist die kurze Winterpause wieder vorbei: Darmstadt 98 muss am Samstag (13 Uhr) beim VfL Bochum antreten. "Es ist merkwürdig, gleichzeitig aber auch schön, im neuen Jahr direkt die Möglichkeit zu haben, Punkte einzufahren", sagte Trainer Markus Anfang in der Pressekonferenz.

"Das wird eine große Herausforderung"

Nach den zwei Siegen in der zweiten Liga sowie dem Weiterkommen im Pokal in Dresden kurz vor Weihnachten kommt den Lilien entgegen, dass es direkt weitergeht. "Wir haben einfach dieses gute Gefühl. Wenn wir damit wieder auf den Platz gehen, ist einiges möglich", so Anfang.

Gut drauf ist allerdings auch Gegner Bochum: In der Liga schnuppert das Team an den Aufstiegsplätzen, zudem warf es Bundesligist Mainz 05 dank großem Kampf aus dem Pokal. Die Lilien sind also gewarnt. "Bochum ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die sich nie aufgibt. Sie spielen sehr intensiv Fußball", sagte Anfang. "Das wird schon eine große Herausforderung für uns."

Holland nach Zusammenprall angeschlagen

Ob Anfang in Bochum auf Fabian Holland zurückgreifen kann, ist derweil fraglich. Der Kapitän prallte im Training mit einem Teamkollegen zusammen und musste an Silvester aussetzen. "Wir müssen abwarten, ob er nach Bochum mitfahren kann", so sein Trainer. Ganz sicher nicht dabei sind die Langzeitverletzten Mathias Wittek und Victor Palsson.

SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden mögliche Aufstellung