Lilien-Trainer Markus Anfang umarmt seinen Topstürmer Serdar Dursun.

Serdar Dursun schießt Darmstadt 98 zum Klassenerhalt und sich an die Spitze der Torjägerliste. Wie geht es bei dem Topstürmer nun weiter? Sein Trainer Markus Anfang will den Angreifer unbedingt halten - und setzt dabei auf einen Kniff.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Dursun lässt seine Lilien-Zukunft offen

Serdar Dursun
Ende des Audiobeitrags

Wenn ein Stürmer in einer Zweitliga-Saison, in der auch Rekordstürmer Simon Terodde mitwirkt, drei Spieltage vor dem Ende den ersten Platz in der Torjägerliste belegt, dann ist das ein Qualitätsmerkmal. Serdar Dursun war bei Darmstadt 98 mit seinem Doppelpack gegen Spitzenreiter VfL Bochum erneut entscheidender Faktor. Die Tore 20 und 21 bedeuten den Spitzenwert der Liga und den Klassenerhalt für die Lilien. Dursun: nicht mehr zu halten!?

Darmstadt-Stürmer Dursun nicht mehr zu halten!?

Das Ausrufezeichen schien bisher gesetzt hinter diesem Satz - oder besser: Dursun hat es gesetzt, auf dem Platz. In 97 Zweitligapartien für die Lilien erzielte der Stürmer inzwischen 48 Tore. In den vergangenen zehn Partien steuerte er zwölf Treffer bei. Er führt damit die viertbeste Offensive der Liga an, 53 Tore werden nur noch von Hamburg (59 Tore), Bochum und Fürth (jeweils 57) überboten. Selbst Terodde muss sich beim HSV mit gewohnt starken 20 Treffern hinten anstellen.

Doch da ist ja auch noch ein Fragezeichen. Will Dursun tatsächlich weg vom Böllenfalltor? Interesse soll etwa Bundesliga-Absteiger Schalke 04 haben. Dursun selbst wehrte Fragen zu seiner Zukunft ab: "Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht. Es ist noch offen, ob ich gehe oder bleibe." Er wolle auch in den letzten drei Partien alles reinwerfen und den ersten Platz in dre Torjägerliste vor Terodde verteidigen.

Anfangs Argumente

Trainer Markus Anfang jedenfalls hat die Hoffnung auf eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages noch nicht aufgegeben. Und bemüht sich selbst nach Kräften. So verriet er nach dem Spiel gegen Bochum, was er Dursun mit auf den Weg gegeben hat: "Mensch Serdar! Bei uns machst du wahnsinnig viele Tore. Behalte das im Kopf. Es ist doch schön, Tore zu erzielen." Anfang legte nach: "Torjäger wollen immer Tore machen und wir wollen daran arbeiten, dass du noch viele Tore schießt."

Er wisse natürlich nicht, was diese Worte bei ihm bewirke: "Wir können nur alles versuchen, um ihn von uns zu überzeugen." Der frühere Profi hat schon in der Vergangenheit ein gutes Gespür im Umgang mit Stürmern bewiesen, unter ihm explodierte die Leistung von Marvin Ducksch in Kiel (Torschützenkönig 2018) und Jhon Cordoba in Köln (20 Treffer 2019).

Überzeugen die "soften" Faktoren?

Es wäre ein Coup der Lilien, wenn sie Dursun tatsächlich über die Saison hinaus halten könnten. Der geglückte Klassenerhalt, die zuletzt deutliche gestiegene Formkurve mit 17 von 24 möglichen Punkten und das Stürmer-Händchen von Anfang: Es sind die "soften" Faktoren, die Serdar Dursun zumindest noch einmal grübeln lassen könnten.