Yannick Stark im Zweikampf
Yannick Stark im Zweikampf Bild © Imago

Eine Schwalbe von Fabian Holland sichert den Lilien nach drei Pleiten in Folge zumindest ein Unentschieden gegen den Tabellenletzten. Auch einen Platzverweis für Ingolstadt konnten die Darmstädter nicht zum Sieg nutzen.

Videobeitrag
Schuster Pressekonferenz

Video

zum Video Schuster: "Hart erkämpft"

Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat am Samstag 1:1 gegen den FC Ingolstadt gespielt. Ein früher Elfmeter von Dario Lezcano brachte die Gäste in der zweiten Minute in Führung, Darmstadt konnte durch Tobia Kempe ebenfalls durch einen Strafstoß ausgleichen (83. Minute). Der Ingolstädter Thorsten Röcher sah eine halbe Stunde vor Schluss Gelb-Rot.

Ingolstadt, mit neuem Trainer Jens Keller angereist, erwischte einen Traumstart: Bereits nach 20 Sekunden zeigte Schiedsrichter Alexander Sather auf den Elfmeterpunkt. Eine Fehlentscheidung, denn Torwart Daniel Heuer Fernandes hatte den Ball gespielt, bevor er den früheren Eintrachtler Sonny Kittel von den Beinen holte. Dario Lezcano erzielte die Führung für den Tabellenletzten.

Weitere Informationen

Mehr im hr-fernsehen

Das Spiel der Lilien gegen Ingolstadt ist auch Thema in den heimspiel!-Sendungen des hr-fernsehens: Samstag ab 17.15 Uhr, Sonntag ab 22.05 Uhr mit Bildern vom Spiel und am Montag ab 23.15 Uhr, wenn Mittelfeldspieler Marcel Heller im heimspiel! zu Gast ist.

Ende der weiteren Informationen

Viele Chancen für Darmstadt

Im Anschluss kamen die Darmstädter, die den gelbgesperrten Aytac Sulu sowie die verletzten Marcel Franke und Slobodan Medojevic ersetzen mussten, zu einigen Chancen: Fabian Holland setzte einen Schuss knapp über die Latte (5.), Dursun traf aus rund 17 Metern nur den Pfosten (12.). Fast im Gegenzug tauchte Lezcano frei vor Heuer Fernandes auf, traf aber den Ball nicht richtig (14.).

Aus ihrer Überlegendheit - Joevin Jones traf mit einem Distanzschuss in der 23. Minute das Tor nicht - konnten die Lilien bis zur Halbzeit kein Kapital schlagen. Auch bei einem Gestocher im Strafraum nach einer Ecke (25.) brachten Starck und Höhn den Ball nicht im Tor unter. Anschließend scheiterten die Blauen oft an der vielbeinigen Abwehr der Gäste, die sich aufs Kontern verlegten. Nur ein abgefälschter Schuss von Tobias Kempe wurde noch gefährlich (42.), ehe es mit dem Rückstand in die Halbzeit ging.

Halbe Stunde in Überzahl

Auch den Beginn der zweiten Hälfte dominierten die Darmstädter, konnten ihre zahlreichen Standard-Situationen jedoch nicht nutzen. Ingolstadt wurde da deutlich gefährlicher, als Heuer Fernandes einen Schuss von Konstantin Kerschbaumer parierte (58.). Nach wiederholtem Foulspiel flog FCI-Spieler Thorsten Röcher vom Platz. In Überzahl rannten die Lilien weiter an, ein strammer Schuss von Kempe verfehlte das Tor knapp (68.). Auch Serdar Dursun traf mit einem sehenswerten Seitfallzieher das Tor nicht (71.).

Erst eine Schwalbe von Holland brachte die Lilien zurück ins Spiel: Schiedsrichter Sather zeigte erneut auf den Punkt, Kempe verwandelte sicher (82.). In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den jedoch kein Team zum entscheidenden Treffer nutzen konnte.

Das Spiel war das letzte für die alte Gegentribüne im Darmstädter Stadion: Am Montag startet der Abriss. Zum Abschied hatten die Fans die gesamte Gegentribüne in blau-weiße Farben getaucht - auch den Block, der eigentlich den Gästefans vorbehalten ist. Dafür wurden die mitgereisten Ingolstädter auf die Hintertor-Tribüne gesetzt.

Weitere Informationen

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 1:1 (0:1)

Darmstadt: Heuer Fernandes - Sirigu, Rieder, Höhn, Holland - Stark (75. Platte), Kempe  - Heller, Wurtz (60. Mehlem), Jones - Dursun (90. Boyd)  

Ingolstadt: Buntic - Ananou, Neumann, Gimber, Gaus - Kerschbaumer, Cohen - Leipertz (64. Otavio), Kittel (90. Osawe), Röcher - Lezcano (70. Kutschke)  

Tore: 0:1 Lezcano (2./FE), 1:1 Kempe (83./FE)  
Gelbe Karten: Kempe, Wurtz / Gaus, Kittel
Gelb Rot: Röcher (63.)  

Schiedsrichter: Sather (Grimma)
Zuschauer: 16.579

Ende der weiteren Informationen