Marcel Heller
Marcel Heller hat auch gegen Köln wieder ordentlich Kilometer geschrubbt. Bild © Imago

Die Lilien messen der deutlichen Niederlage gegen den 1. FC Köln nicht zu viel Bedeutung bei. Vielmehr heben die Südhessen die gute erste Halbzeit hervor. Auf dieser Leistung lasse sich aufbauen.

Videobeitrag
Dirk Schuster in der PK

Video

zum Video Schuster: "Spiel frühzeitig entschieden"

Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag mit 0:3 (0:0) verloren. Simon Terodde (55. Minute), Rafael Czichos (66.) und Jhon Cordoba (70.) trafen für die Gäste zum letztlich deutlichen Sieg.

Aytac Sulu nach der Pleite gegen Hamburg
Bild © Imago

Aytac Sulu: Es ist immer schwer, wenn du ein Tor kriegst gegen so eine Kölner Mannschaft, die am Ende des Jahres wahrscheinlich auf Platz eins stehen wird. Ich glaube aber, dass wir 55 Minuten ebenbürtig waren und auch mehr vom Spiel hatten. Die Leistung war ganz ordentlich, hat aber nicht für mehr gereicht.

Marcel Heller: Über die ersten 45 Minuten müssen wir nicht lange reden. Das war sehr gut, da müssen wir uns mit einem Tor belohnen. Dann hätte Köln gucken müssen, wie sie das wieder gerade biegen. So gehen wir in der zweiten Halbzeit in Rückstand. Und gegen eine Mannschaft mit so viel individueller Klasse ist es dann schwer, wieder zurückzukommen. Die werden den direkten Wiederaufstieg schaffen. Das ist kein Gradmesser für uns.

Videobeitrag
Dirk Schuster in der PK

Video

zum Video Schuster: "Positives Gefühl mitnehmen"

Ende des Videobeitrags

Dirk Schuster (Trainer Darmstadt 98): Trotz der Niederlage haben wir ein sehr anständiges Spiel gemacht. Das Ergebnis gibt natürlich ein schlechtes Gefühl, aber unser Auftreten ein sehr positives. Wir sind heute an der Effizienz und der Qualität der Einzelspieler der Kölner gescheitert. Uns selbst hat vorne der Ertrag gefehlt.

Markus Anfang (Trainer 1. FC Köln): Wir haben gegen die zweitbeste Heimmannschaft gespielt, die auch Qualität hat. In der ersten Halbzeit haben die Darmstädter richtig aggressiv verteidigt, aber in der zweiten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, gerade hinten im Dreierverbund, und nach vorne unsere Chancen genutzt.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am Samstag, 24.11.2018, 17.15 Uhr