Carsten Wehlmann und Dimitrios Grammozis

Der SV Darmstadt 98 und Dimitrios Grammozis wollen die Zusammenarbeit über die Saison hinaus verlängern. Das bekundeten beide Seiten im Gespräch mit dem hr-sport. Für die Lilien gibt es zum Sommer aber noch viel mehr Personalien zu klären.

Videobeitrag

Video

zum Video Carsten Wehlmann im Interview

Carsten Wehlmann, der Sportliche Leiter der Lilien
Ende des Videobeitrags

Carsten Wehlmann hat zurzeit gar nicht so viel Arbeit, wie man meinen könnte. Das ist gut, zeigt es doch, dass der SV Darmstadt 98 mit seinem Kader im Prinzip zufrieden ist. "Grundsätzlich haben wir keinen Bedarf. Aber es kann ja immer etwas in die eine oder andere Richtung passieren, dann muss man reagieren können", sagte der Sportliche Leiter der Lilien im Gespräch mit dem hr-sport.

Eher verkaufen als einkaufen

Die Südhessen suchen bis zum Ende des Wintertransferfensters am 31. Januar nicht händeringend nach Verstärkung. Wahrscheinlicher ist, dass der Zweitligist noch den einen oder anderen Reservisten wie Johannes Wurtz an einen anderen Club abgibt. Untätig bleibt Wehlmann in der Winterpause freilich nicht. Zu tun gibt es immer etwas. Gerade mit Blick auf den Sommer.

Nach der Saison laufen nicht nur die Verträge von 13 Spielern aus, sondern auch der von Trainer Dimitrios Grammozis. Die Vertragsverlängerung mit dem Chef-Coach ist die vielleicht wichtigste Personalie, die Wehlmann "zeitnah" lösen möchte, wie er sagt: "Wir werden die Gespräche in der nächsten Zeit intensivieren."

"Kein Geheimnis, dass ich mich wohlfühle"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grammozis über seine Situation in Darmstadt

Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis
Ende des Audiobeitrags

Schwierig dürften die Verhandlungen nicht werden. Denn: "Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier wohlfühle", bekundete auch Grammozis im Gespräch mit dem hr-sport Interesse, die Zusammenarbeit fortzusetzen. "Wir freuen uns dass es die Signale vom Verein gibt. Alles Weitere wird sich in der nächsten Zeit ergeben", versprach er im Namen des gesamten Trainerteams. Es klingt, als könne nur eine Pleiten-Serie zum Rückrundenstart eine Verlängerung der Liaison verhindern.

Zu klären bleibt noch, mit welchem Kader die Lilien auch über die Saison hinaus weitermachen. Einige Ergänzungsspieler, aber auch sieben Stammkräfte könnten die Südhessen dann ablösefrei verlassen – darunter die momentane Vierer-Abwehrkette. "Das ist sicherlich eine etwas ungewöhnlichere Situation, aber das haben wir auf dem Schirm", versucht Wehlmann auch hier die Fans zu beruhigen.

Probier's mal mit Gemütlichkeit

Die Lilien wollen keinen allzu großen Umbruch. "Wir wollen Konstanz reinbekommen", so der Sportliche Leiter. Ein paar Gespräche hat er deshalb bereits im Trainingslager in Spanien aufgenommen, noch gibt sich Wehlmann aber offensiv gelassen. Warum auch nicht? Immerhin plant man in Darmstadt in diesem Winter schon für den Sommer vor.