Joevin Jones schlägt die Hände über dem Kopf zusammen.
Joevin Jones kann es kaum glauben. Die Lilien haben gegen Köln zumindest eine Halbzeit lang an der Sensation geschnuppert. Bild © Imago

Der SV Darmstadt 98 hat sich gegen den favorisierten 1. FC Köln am Samstag eine Halbzeit lang wacker geschlagen. Dann zeigte sich die ganze Klasse der Gäste – und die Lilien verloren das Spiel deutlich.

Videobeitrag
Dirk Schuster in der PK

Video

zum Video Schuster: "Spiel frühzeitig entschieden"

Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag mit 0:3 (0:0) verloren. Ein Ergebnis, das eindeutig zu hoch ausfiel. Die Lilien waren eine Halbzeit lang die bessere Mannschaft. Nach dem Kölner Führungstreffer durch Simon Terodde (55. Minute) brachen jedoch alle Dämme. Rafael Czichos (66.) und Jhon Cordoba (70.) machten die höchste Heimniederlage der Südhessen perfekt.

Lilien stellen Köln vor Probleme

Trotz der Ausfälle ihrer beiden gefährlichsten Offensivkräfte Serdar Dursun (muskuläre Probleme) und Tobias Kempe (Gelbsperre) igelten sich die Lilien nicht hinten ein. Ganz im Gegenteil: Die Hausherren ließen die Gäste nicht zur Entfaltung kommen, störten den Aufbau der Kölner frühzeitig und eroberten sich zahlreiche Bälle. Tim Rieder (2.) und Terrence Boyd (42.) hatten die besten Chancen, den Aufwand der Hausherren auch in Zählbares zu verwandeln, brachten den Ball aber nicht im Kasten unter.

Weitere Informationen

Die Lilien im heimspiel!

Das Spiel der Lilien gegen Köln ist auch Thema in unseren heimspiel!-Sendungen. Am Samstag ind er Analyse (17.15 Uhr), am Sonntag mit einem Spielbericht (22.05 Uhr)

Ende der weiteren Informationen

Die Kölner hatten an der aggressiven Spielweise der Südhessen deutlich zu knabbern. Erst Mitte der ersten Hälfte fingen sich die Gäste und kamen ihrerseits zu einer guten Möglichkeit. Die hatte es aber auch in sich: Cordoba erreichte ein Flanke von Marcel Risse mit dem Kopf und setzte den Ball nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (27.). Mehr als einige Halb-Chancen sprangen aber auch für den Tabellenzweiten nicht heraus. Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern.

Nach dem 0:1 brechen alle Dämme

Wieder kam Darmstadt besser ins Spiel, doch während Boyd eine Freistoßflanke im Strafraum noch knapp verpasste (53.), machte es Top-Torjäger Terodde auf der Gegenseite besser und versenkte eine Flanke von Louis Schaub im Tor (55.). Dann sollte es ganz bitter werden für die Hausherren.

Videobeitrag
Dirk Schuster in der PK

Video

zum Video Schuster: "Positives Gefühl mitnehmen"

Ende des Videobeitrags

Der Führungstreffer bescherte den Kölnern mehr Platz, den der Spitzenclub dankend annahm – und gnadenlos ausnutzte. Czichos zerstörte mit seinem Treffer zum 2:0 vorzeitig die letzten Hoffnungen der Lilien (66.). Cordoba nutzte kurz darauf einen Fehler von Marcel Franke zum dritten Tor (70.).

Weitere Informationen

SV Darmstadt 98 - 1.FC Köln  0:3 (0:0)

Darmstadt: Heuer Fernandes - Rieder, Franke, Sulu, Holland (84. Hertner) -Medojevic, Stark - Heller, Wurtz  (80. Mehlem) Jones - Boyd (86. Platte) 

Köln: Horn - Schmitz, Jorge Mere , Czichos - Risse, Höger, Hector (80. Özcan) - Schaub (66. Koziello), Drexler - Cordoba (89. Guirassy), Terodde                 

Tore: 0:1 Terodde (55.), 0:2 Czichos (66.), 0:3 Cordoba (70.)                             
Gelbe Karten: Rieder, Franke, Stark - Höger

Schiedsrichter: Heft (Neuenkirchen)  
Zuschauer: 17.400 (ausverkauft)      

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am Samstag, 24.11.2018, 17.15 Uhr