Hier wird Lilien-Profi Mathias Honsak von den Ärzten rausgebracht.
Hier wird Lilien-Profi Mathias Honsak von den Ärzten rausgebracht. Bild © Imago

Der SV Darmstadt 98 konnte die bisher so positiven Eindrücke aus der Vorbereitung gegen Vitesse Arnheim nicht auf den Platz bringen. Die Lilien unterlagen knapp - und verloren dabei zwei Akteure verletzungsbedingt.

Audiobeitrag
Dimitrios Grammozis, Trainer vom SV Darmstadt 98

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grammozis: "Wir wollen eine stabile Saison spielen"

Ende des Audiobeitrags

Eine Woche vor dem Auftakt der Zweitligasaison beim Hamburger SV empfing der SV Darmstadt 98 am Samstagnachmittag den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim. Trainer Dimitrios Grammozis war vor dem Anpfiff noch zuversichtlich und lobte im hr-sport den guten Verlauf der Vorbereitung: "Sobald es Richtung erstes Punktspiel geht, ist eine andere Atmosphäre zu spüren. Die Jungs haben im Training sehr gut gearbeitet. Jetzt wollen wir den Feinschliff vollziehen und uns top auf das Spiel in Hamburg vorbereiten."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Matavz erzielt Tor des Tages

Bestätigen konnten die Lilien ihre bislang gute Frühform beim 0:1 (0:1) allerdings nicht, Ex-Bundesligaprofi Tim Matavz erzielte für Arnheim am Böllenfalltor nach 25 Minuten den Treffer des Tages. Darmstadt spielte wenige zwingende Chancen gegen den gut verteidigenden Erstligisten heraus. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang vergab noch Marvin Mehlem, dessen schöner Freistoß an die Latte donnerte (36.). "In manchen Phasen hat das Pressing sehr gut funktioniert, in anderen hat die letzte Abstimmung gefehlt. Ich bin zufrieden mit den Erkenntnissen, die wir sammeln konnten", sagte Grammozis nach Spielschluss.

Allerdings startete die zweite Halbzeit mit einem personellen Rückschlag: Neuzugang Mathias Honsak musste nach einem bösen Foulspiel verletzt raus, für ihn kam der Ex-Heidenheimer Tim Skarke. Doch für die Lilien kam es noch bitterer: Der nach 62 Minuten eingewechselte Felix Platte musste 13 Minuten später angeschlagen das Feld verlassen. Die Niederlage konnte somit nicht mehr verhindert werden, es blieb bei der knappen Niederlage.

Audiobeitrag
Stand Grammozis

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grammozis: "Bin sehr zufrieden mit dem Kader"

Ende des Audiobeitrags

Lilien beobachten den Transfermarkt

Schlimmer als das 0:1 wiegen die beiden verletzungsbedingten Auswechslungen. Möglicherweise müssen die Darmstädter noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden, sollten neben Erich Berko (Muskelfaserriss) fallen noch zwei weitere Offensivkräfte ausfallen. "Ich bin sehr zufrieden mit der Kaderzusammenstellung", sagte Grammozis zuvor noch, ließ sich aber ein Hintertürchen offen: "Wir beobachten den Markt. Wenn wir uns wirklich stark verbessern können auf einer Position, dann machen wir uns Gedanken."

Weitere Informationen

SV Darmstadt 98 - Vitesse Arnheim 0:1 (0:1)

Aufstellung: Schuhen (62. Stritzel) - Herrmann (73. Egbo), Dumic, Höhn (62. Wittek), Holland (73. Hertner) - Stark - Heller, Schnellhardt (62. Kempe), Mehlem (46. Pálsson), Honsak (50. Skarke) - Dursun (62. Platte/76. Wurtz)

Tore: 0:1 Matavz (25.)

Ende der weiteren Informationen