Immanuel Höhn SV Darmstadt 98

Abwehr-Boss Immanuel Höhn und der SV Darmstadt 98 gehen ab dem Sommer getrennte Wege. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft nach der Saison aus. Wohin es den 29-Jährigen zieht, ist noch unklar.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Höhn verlässt Darmstadt 98

Immanuel Höhn
Ende des Audiobeitrags

Nach fünf Jahren in Südhessen ist Schluss: Immanuel Höhn und der SV Darmstadt 98 gehen ab dem Sommer getrennte Wege. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft im Juni aus und wird nicht verlängert, der 29-Jährige möchte sich nach hr-sport-Informationen neu orientieren. Auf Nachfrage bestätigte der Verein dem hr-sport ein gemeinsames Gespräch mit dem Resultat, dass Höhn einen neuen Weg einschlagen wird.

Der Abwehr-Boss gehört bei den Lilien zum absoluten Stammpersonal, absolvierte in der laufenden Spielzeit bislang 26 Partien. Im vergangenen Sommer wurde sein Vertrag noch um ein Jahr verlängert. Der 29-Jährige war 2016 aus Freiburg nach Darmstadt gewechselt und stieg in seiner ersten Saison mit den Südhessen aus der Bundesliga ab. Wohin es Höhn zieht, ist noch unklar.

In der Lilien-Defensive steht ein Umbruch an

Für die Lilien könnte damit in der Defensive ein mittelschwerer Umbruch anstehen. Auch die Leih-Verträge von Lars Lukas Mai und Nicolai Rapp laufen im Sommer aus. Die 98er würden gerne beide behalten, müssen sich aber daran orientieren, was die eigentlichen Clubs Bayern München (Mai) und Union Berlin (Rapp) planen.