Joevin Jones
Joevin Jones traf am Millerntor früh für die Lilien und musste noch vor der Pause angeschlagen raus. Bild © Imago

Eine starke Offensivaktion hat dem SV Darmstadt 98 zum Sieg beim FC St. Pauli gereicht. Die Lilien durften nach einer Koproduktion zweier Neuzugänge jubeln. Torschütze Jones musste früh runter, Schlussmann Heuer Fernandes hielt die drei Punkte fest.

Videobeitrag

Video

zum Video Schuster: "Es ist ein glücklicher Sieg."

Ende des Videobeitrags

Der SV98 hat am Sonntag beim 1:0-Erfolg auf St. Pauli drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg eingefahren. Die Südhessen setzten sich dank eines Treffers von Joevin Jones (7. Minute) im ausverkauften Stadion am Millerntor durch und verkürzten den Abstand auf die direkten Nicht-Abstiegsplätze auf einen Zähler. In der Zweitliga-Tabelle bleibt Darmstadt vorerst auf Relegationsplatz 16.

Garant für den ersten Sieg unter dem alten neuen Trainer Dirk Schuster war die Defensive der Lilien. Besonders Torhüter Daniel Heuer Fernandes zeichnete sich mehrfach im Eins-gegen-Eins mit den Pauli-Stürmern Aziz Bouhaddouz und Sami Allagui aus. Selbst aus kürzester Distanz war Heuer Fernandes nicht zu bezwingen.

Heuer Fernandes nicht zu bezwingen

In der Offensive brachten die Lilien gegen anrennende Gastgeber nicht viel zustande. Eine starke Aktion reichte dennoch zum ersten Erfolg seit dem 6. Spieltag: In der 7. Minute bediente Winterneuzugang Dong-Won Ji Winterneuzugang Jones. Der Flügelspieler ging ein paar Meter und knallte den Ball aus rund 20 Metern zur Führung ins rechte Eck. Bitter für Jones: Nachdem er umgeknickt war, musste der Torschütze noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden (38.). Für ihn kam Sandro Sirigu in die Partie.

Videobeitrag

Video

zum Video Schuster: "Ein erster Schritt auf einem langen, steinigen Weg."

Ende des Videobeitrags

Auch nach dem Wechsel konzentrierten sich die Lilien fast ausschließlich aufs Verteidigen. Dennoch bekam Peter Niemeyer die große Chance zum 2:0: Nach einem Eckball fiel ihm der Ball im Fünf-Meter-Raum vor die Füße, doch aus der Drehung schoss Niemeyer Pauli-Torhüter Robin Himmelmann an (62.). Dass es am Ende zu drei Punkten reichte, lag am überragenden Heuer Fernandes, der einen Kopfball des eingewechselten Richard Neudecker glänzend parierte (75.).

Weitere Informationen

FC St. Pauli - SV Darmstadt 98 0:1 (0:1)

St. Pauli: Himmelmann - Zander, Avevor, Schoppenhauer (84. Schneider), Buballa - Flum, Dudziak - Sahin (56. Diamantakos), Allagui (71. Neudecker), Sobota - Bouhaddouz

Darmstadt: Heuer Fernandes, Großkreutz, Bregerie, Sulu,Holland - Niemeyer, Medojevic - Kempe, Ji (67. Rosenthal), Jones (38. Sirigu) - Platte (78. Boyd)

Tore: 0:1 Jones (7.)

Gelbe Karten: Zander / Kempe, Jones

Schiedsrichter: Stegemann (Niederkassel)
Zuschauer: 29.546 (ausverkauft)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! bundesliga, 28.1.2018, 21.45 Uhr