Kevin Großkreutz im Spiel gegen Bielefeld
Kevin Großkreutz und die Lilien brauchen ein Erfolgserlebnis. Bild © Imago

Der SV Darmstadt 98 steckt mittendrin im Tabellenkeller der 2. Bundesliga und braucht auf der Bielefelder Alm dringend einen Sieg. Trainer Dirk Schuster misst dem Spiel besondere Bedeutung zu.

Nach dem Absturz auf einen Abstiegsplatz steht der SV Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga massiv unter Druck. Im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld an diesem Samstag (13 Uhr) und im Wiederholungsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Mittwoch müssen die Lilien unbedingt punkten.

Es geht nur mit 100 Prozent

"Wir wollen gegen Bielefeld den Turnaround schaffen", sagte Trainer Dirk Schuster am Donnerstag. "Ich kann versprechen, dass wir alles tun und investieren werden, um ein positives Ergebnis mitzunehmen. Wir wollen 100 Prozent Emotion, aber auch 100 Prozent Willenskraft und Bereitschaft hineinlegen und alles für einen Sieg geben."

In Bielefeld gelang den Darmstädtern 2014 in einem dramatischen Relegationsspiel der Aufstieg in die 2. Liga. Aber daran denkt angesichts der aktuellen Probleme fast niemand mehr. "An diesem Samstag wollen wir nicht an die Feier von damals denken und in Erinnerungen schwelgen. Wir wollen nach dem Spiel feiern", sagte Flügelspieler Sandro Sirigu.

Niemeyer droht auszufallen

Mittelfeldspieler Peter Niemeyer, der schon bei der 1:2-Niederlage in Bochum gefehlt hatte, droht erneut auszufallen. Zumindest Slobodan Medojevic ist aber wohl wieder fit.

Sendung: hr-fernsehen, hr-heimspiel! am Samstag, 15.02.18, 17.15 Uhr