Fabian Holland

Fabian Holland und der SV Darmstadt 98 bleiben sich treu. Der Lilien-Kapitän verlängerte seinen auslaufenden Vertrag vorzeitig. Für den 30-Jährigen war es eine Herzensangelegenheit.

Mit einem Abschied des Urgesteins hatte keiner gerechnet, entsprechend geräuschlos ging die Vertragsverlängerung von Fabian Holland beim SV Darmstadt 98 über die Bühne. Am Freitagvormittag meldete der Fußball-Zweitligist schließlich in einer Pressemitteilung Vollzug: Der 30-Jährige, dessen Arbeitspapier am Saisonende ausgelaufen wäre, setzte seine Unterschrift unter einen neuen, bis Juni 2022 datierten Vertrag. Der Linksverteidiger geht damit aller Voraussicht nach in seine achte Spielzeit am Böllenfalltor.

"Ein spezieller Ort"

"Fabi ist seit Jahren eine absolute Konstante in diesem Verein und jemand, der als Kapitän die Werte der Lilien verkörpert", freute sich Sportchef Carsten Wehlmann: "Mit seiner sportlichen Qualität und seinem Charakter spielt er eine wichtige Rolle in unseren Planungen für die Zukunft." Schon seit Januar 2019 trägt Holland bei den Lilien die Binde und trat damals die Nachfolge von Aytac Sulu an.

Der gebürtige Berliner, der 2014 von der Hertha nach Darmstadt kam und mit dem Lilien in die Bundesliga aufstieg, absolvierte bislang 188 Pflichtspiele für die Südhessen. "Darmstadt ist für mich ein spezieller Ort, Darmstadt 98 ein besonderer Verein", so der 30-Jährige. Zur Herzensangelegenheit wurde die Stadt auch, nachdem Hollands Sohn im vergangenen Mai in Darmstadt geboren wurde. "Sportlich und privat passt es einfach. Dementsprechend froh bin ich, weiterhin die Lilie auf der Brust zu tragen - hoffentlich bald auch wieder vor vollen Rängen am Bölle."