Aytac Sulu in zivil
Aytac Sulu hat die Lilien nach sechs Jahren verlassen. Bild © Imago

Nun ist es offiziell: Aytac Sulu ist nicht mehr länger Kapitän des SV Darmstadt 98. Nach sechs Jahren in Diensten der Lilien ist der 33-Jährige in die Türkei gewechselt – in die 3. Liga.

Einen Tag nachdem Aytac Sulu seinen Abschied vom SV Darmstadt 98 angekündigt hatte, ist das Ziel des langjährigen Lilien-Kapitäns nun klar: Der Innenverteidiger ist am Samstag beim türkischen Drittligisten Samsunspor offiziell vorgestellt worden. Die Türken veröffentlichten am Abend ein entsprechendes Video auf Twitter. Die Bestätigung der Lilien steht noch aus.

"Für mich hat sich kurzfristig die Chance ergeben, mir noch mal den Wunsch nach einer neuen sportlichen Aufgabe erfüllen zu können. Ich danke dem Verein, dass er meinem Wunsch entsprochen hat und mir diesen Schritt ermöglicht", hatte Sulu am Freitag angekündigt. Die Lilien entsprachen der Wechsel-Bitte des 33-Jährigen, "auch wenn wir den Weg mit Aytac gerne weitergegangen wären", so Trainer Dirk Schuster.

CANLI YAYIN | Aytaç Sulu imza töreni! İzlemek için tıklayın. #Samsunspor 🎬 https://t.co/WoqFC4KkbR

[zum Tweet]

Zweiter Anlauf in der Türkei

Für Sulu ist es das zweite Engagement in der Türkei. Von 2011 bis 2012 schnürte er die Schuhe für Genclerbirligi Ankara, für das er allerdings nur eine Minute zum Einsatz kam. Er verließ den Verein in Richtung Altach in Österreich, von wo aus er Anfang 2013 dann seinen Weg nach Darmstadt fand. Für die Südhessen war er sechs Jahre lang aktiv, fünfeinhalb davon als Kapitän.

Nach dem Weggang von Sulu sind die Lilien auf der Suche nach einem Ersatz. "Nur mit zwei Innenverteidigern wird es etwas eng", sagte Präsident Rüdiger Fritsch der Bild. Das Transferfenster schließt am 31. Januar.

Sendung: hr-iNFO, 12.01.2019, 23 Uhr