Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Lilien gewinnen bei Aufsteiger Stuttgart

Victor Palsson

Der SV Darmstadt 98 hat die Saison mit einem Sieg in Stuttgart beendet. Die Hessen mussten dabei sogar lange in Unterzahl spielen.

Der SV Darmstadt 98 hat das letzte Saisonspiel beim VfB Stuttgart mit 3:1 gewonnen. Bei den bereits aufgestiegenen Schwaben brachte Serdar Dursun die Hessen in Führung (33.), Mario Gomez glich kurz vor der Pause aus (42.). In der zweiten Halbzeit machten Mathias Bader (53.) und Tobias Kempe (88.) den Deckel drauf. Victor Palsson sah in der 66. Minute die Gelb-Rote Karte.

Dass es für beide Teams um nicht mehr viel ging, war vor allem in der Anfangsphase zu sehen. Der VfB Stuttgart war die aktivere Mannschaft, kam aber kaum zu zwingenden Aktionen. Die Lilien standen kompakt, kamen über Ansätze von Kontern aber nicht hinaus.

Und so dauerte es fast eine halbe Stunde, bis die Hessen gefährlich vors Tor des VfB kamen, Dursun köpfte einen Eckball jedoch über den Kasten (26.) Wenige Minuten später machte es Dursun dann besser. Einen Schnellhardt-Freistoß aus dem Halbfeld konnte der VfB nicht klären, das folgende Durcheinander nutzte Dursun artistisch per Fallrückzieher zur schmeichelhaften Lilien-Führung (33.)

Videobeitrag

Video

zum Video Grammozis: "Es überwiegt das Positive"

PK nach Stuttgart-Darmstadt
Ende des Videobeitrags

Gomez trifft zum Abschied

Die Schwaben mussten sich kurz schütteln, waren dann aber wieder im Spiel. Einen schönen Spielzug über Darko Churlinov und Silas Wamangituka veredelte ausgerechnet Ex-Nationalstürmer Mario Gomez in seiner letzten Partie als Profifußballer.

Die Lilien begannen die zweite Hälfte deutlich aktiver. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff war es Rechtsverteidiger Mathias Bader, der nicht konsequent genug angegriffen wurde und sich fast von der Strafraumkante aus ein Herz fasste. Der Ball schlug hinter Gregor Kobel passgenau im langen Eck ein: 2:1 für die Lilien (53.). Wenige Minuten später hätte Marcel Heller sogar auf 3:1 erhöhen können, verdaddelte eine Eins-gegen-Eins-Situation aber kläglich. Auf der Gegenseite hatten die Lilien Glück, dass ein Gomez-Tor wegen Abseitsstellung zurückgenommen wurde.

Kempe macht den Deckel drauf

Die letzte halbe Stunde mussten die Hessen nach Gelb-Rot gegen Victor Palsson in Unterzahl bestreiten, blieben aber bissig und profitierten davon, dass der VfB oft zu ungenau blieb. Mehr noch: In der 88. Minute machten die Hessen den Deckel entgültig drauf, als Kempe einen schönen Pass in den Rückraum von Marvin Mehlem veredelte. Und so steht im letzten Spiel von Dimitrios Grammozis ein versöhnlicher 3:1-Sieg.

Weitere Informationen

VfB Stuttgart - SV Darmstadt 98 1:3 (1:1)

Stuttgart: Kobel - Stenzel (82.Mack), Karazor, Kaminski - Wamangiuka, Mangala (58.Klimowicz) ,  Endo, Gonzalez (40.Churlinov)  - Förster (58.Castro), Klement - Gomez (82.Kalajdzic)        
Darmstadt: Schuhen - Bader, Dumic, Hertner, Holland - Schnellhardt (86.Mehlem) , Palsson - Heller (73.Paik), Stark, Kempe - Dursun (73.Honsak)     

Tore: 0:1 Dursun (36.), 1:1 Gomez (43.), 1:2 Bader (54.), 1:3 Kempe (88.) 

Gelbe Karten: Mangal, Churlinov/Dursun      
Gelb Rot: Palsson (66.)

Besonderes Vorkommnis: Gelb für Grammozis (67.)                            
Schiedsrichter: Steinhaus (Bad Zwesten)

Ende der weiteren Informationen