Marcel Heller
Marcel Heller steht vor seinem Comeback. Bild © Imago

Der SV Darmstadt 98 reist zum ersten Auswärtsspiel nach St. Pauli. Leicht wird die Aufgabe bei den Kiezkickern nicht, Mut macht den Lilien aber ein Blick in die jüngere Vergangenheit. Und ein Comebacker.

Flügelspieler Marcel Heller steht vor seinem Comeback bei Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98. "Er ist gut drauf, brennt auf seinen Einsatz", sagte Trainer Dirk Schuster am Mittwoch und fügte mit Blick auf die Partie beim FC St. Pauli am Freitag (20.30 Uhr) hinzu: "Ein Einsatz ist im Bereich des Möglichen, er wird definitiv im Kader stehen." Beim Saisonauftakt gegen den SC Paderborn (1:0) musste der 32 Jahre alte Heller noch wegen einer Rotsperre aus der vergangenen Saison zusehen.

Heller drängt in die Startelf

Heller, der nach einer Saison beim FC Augsburg wieder nach Darmstadt zurückgekehrt ist, gilt vor allem als Option für den rechten Flügel. Allerdings könnte er auch auf der linken Seite zum Einsatz kommen, wenn der angeschlagene Joevin Jones nicht fit werden sollte. "Marcel hat bewiesen, dass er sich auf beiden Flügeln ganz heimisch fühlt", sagte Schuster. Weiter fehlen wird Angreifer Felix Platte wegen einer Syndesmoseverletzung aus der Vorbereitung.

Personell ist bei den Lilien einiges in Bewegung. Ersatzkeeper Joel Mall und Innenverteidiger Patrick Banggaard wollen den Verein auf eigenen Wunsch verlassen, wie Schuster sagte. Beide stehen offenbar vor einem Wechsel zu Vereinen aus Zypern.

Der am Dienstag vom FC Augsburg ausgeliehene Tim Rieder soll dafür nicht der letzte Neuzugang gewesen sein. "Wir haben schon noch ein bisschen Nachholbedarf", sagte Schuster. Namen wollte er nicht nennen. "Lassen sie sich überraschen."

Serie ausbauen

Sportlichen wollen die Südhessen eine negative Überraschung vermeiden. Der zweite Saisonsieg soll her, die positive Serie bei Gastspielen in Hamburg soll fortgesetzt werden.

"Wir wollen natürlich an die Leistungen, und speziell an die Ergebnisse, der beiden vergangenen Auswärtsspiele auf St. Pauli anknüpfen", sagte Schuster. Zuletzt gab es zwei 1:0-Siege für die Lilien, die auch zum Saisonauftakt mit 1:0 gegen Paderborn gewannen. Zwischen den beiden Spielen am Sonntag und am Freitag legten die Darmstädter den Fokus in dieser heißen Woche auf Regeneration. Am Donnerstag wird nach der Anreise noch mal in Hamburg trainiert.

Sendung: hr1, 10.08.2018, 21 Uhr